Wie Fernweh im Asia Resort Linsberg gestillt wird

Asien in einem Tag oder wie Fernweh im Asia Resort Linsberg gestillt wird

Asiatische Momente in Österreichs einziger Erwachsenentherme

 

Bad Erlach (pts013/08.10.2020/09:55) – Besonders wenn die Temperaturen sinken, sehnen sich die Menschen nach Wärme und Sonne und planen Reisen in den Süden oder nach Fernost – nicht aber 2020. Ein Jahr, in dem uns die Planbarkeit erschwert wurde. Um das Fernweh, besonders für Asien-Freunde, zu stillen, bietet das Asia Resort Linsberg ein stimmiges Wohlfühlkonzept für Tagesgäste und Wellness-Begeisterte.

Egal, ob als Tagesbesucher der Therme oder bei einem mehrtägigen Aufenthalt im 4-Sterne-Superior-Resort: Wer sich eine Auszeit im Asia Resort Linsberg gönnt, braucht nicht viel Fantasie, um sich in einen exotischen Urlaubstag voll fernöstlicher Harmonie und sinnlicher Lebensfreude zu träumen.

Perfekt abgestimmtes Interieur mit unzähligen hochwertigen Kunstgegenständen sind in der Anlage ebenso zu finden wie ein Zen-Garten und fernöstliche Architektur.

Asien in einem Tag erleben

Der großzügige Thermen- und Saunabereich bietet auf 15.000 Quadratmetern 11 Pools sowie 9 thematisierte Saunen. Den Gästen stehen 11 Pools und 9 Saunen zur Verfügung. Zahlreiche Kuschelliegen, Wasserbetten, Sonnenliegen sorgen neben geführten Aufgüssen für feine Entspannung in Österreichs einziger Erwachsenentherme.

Resort des Lächelns: LinsbergAsia-Duft

Weiterlesen

Corona-Testung direkt beim Hausarzt ist der falsche Weg

„Herr Gesundheitsminister, die Corona-Testung direkt beim Hausarzt ist der falsche Weg – es gibt sicherere Alternativen“

3 österreichische Mediziner & Autoren des Patientenratgebers „Zahn um Zahn“ beobachten Coronapolitik

 

Wien/Linz/Eggenburg/Hollabrunn (pts019/23.09.2020/10:15) – Eigentlich wollten die 3 österreichischen Mediziner Dr. Österreicher, Dr. Guserl und DDr. Jahl sich nicht öffentlich zur aktuellen Gesundheitspolitik äußern, aber nach Erkennen der Tatsache im Laufe der letzten Wochen, dass Österreich wider Erwarten fast gänzlich unvorbereitet in den wichtigen Herbst startet, kam jetzt auch noch die Aussage von Gesundheitsminister Anschober, dass ab sofort kostenlose COVID19-Tests direkt beim Hausarzt gemacht werden können.

„Klingt schön! Ja, es wäre wichtig 1450 zu entlasten, und die Tests und die Ergebnisse schneller verfügbar zu machen. Ist aber viel zu kurz gedacht und kann gefährlich für die Patienten werden. Wir müssen potentiell an COVID19 erkrankte Menschen von den Ordinationen der wichtigen Hausärzte fernhalten“, so die Aussage von DDr. Jahl, der nicht nur Kiefer- und Gesichtschirurg ist, sondern eben auch Allgemeinmediziner und ehemaliger Notarzt. Das Ärzteteam rät zu einer deutlich sichereren Alternative, die auch vom deutschen Gesundheitsminister Jens Spahn für Deutschland vorgeschlagen wurde.

Corona-Clusterbildung in engen Ärztepraxen wäre unvermeidlich

Weiterlesen

Online-Sporternährungskongress

„Das richtige Futter futtern!“ Heute Start des größten Online-Sporternährungskongresses von Europa

Peeroton-Einladung: 30 Experten erklären Theorie und Praxis in der Sporternährung

 

Wien (pts008/15.09.2020/08:00) – Corona macht aus Kongressen Digital-Events. Genauso auch beim größten Sports Nutrition Online-Kongress Europas vom 15. bis 20. September 2020. Peeroton, Österreichs Marke Nummer 1 in der Sporternährung lädt zum kostenfreien Online-Kongress mit über 30 Experten und Spitzensportlern und interessanten Vorträgen über die richtige Ernährung für Höchstleistungen im Sport. „Wer es ganz an die Spitze schaffen will, muss das richtige Futter futtern“, zitiert Peeroton-Chef Reinhard Möseneder die Weltmeisterin in der Rad-Mannschaftsverfolgung, Mieke Kröger. Peeroton, Sportnahrung mit System, ist Partner dieses Online-Kongresses. Gratis-Anmeldung für alle Interessierten die mit Computer, Tablet oder Smartphone mit dabei sein wollen, unter: https://www.sportsnutritioncongress.de/

Mehr Ernährungswissen zur gezielten Leistungssteigerung von Sportlern

Der 5-tägige Online-Kongress ist eine Initiative des Sport- und Ernährungsimmunologen Dr. Jens Freese aus Köln. Er will damit das Wissen über Ernährung bei Sportlern und Trainern steigern „Bei unserem Kongress gibt es Vorträge auf dem neuesten Stand der Wissenschaft von Sportmedizinern, Ernährungsprofis, Trainern, Physiotherapeuten, aber auch von Profi- und Amateursportlern, die sich in ihrem Training tagtäglich mit Leistungssteigerung durch gezielte Ernährung befassen müssen.“

Referenten und Inhalte des 1. Kongresstages:

Weiterlesen

Größter Online-Sporternährungskongress Europas

Größter Online-Sporternährungskongress Europas für Deutschland, Österreich, Schweiz vom 15. bis 20. September 2020

Peeroton als Partner mit Expertenvorträgen und Gratis-Anmeldung

 

Wien (pts025/14.09.2020/12:15) – Vom 15. bis 20. September 2020 findet der „Sports Nutrition Online-Kongress“ statt. Dabei kommen mehr als 30 Experten zu den vielfältigen Aspekten der richtigen Sporternährung zu Wort. Unter der Leitung des Experten für Sport- und Ernährungsimmunologie, Dr. Jens Freese aus Köln, referieren Profi- und Amateursportler, Trainer, Physiotherapeuten, Sportmediziner und Ernährungsprofis über den neuesten Stand der Wissenschaft auf diesem für Sportler ungemein wichtigen Themengebiet.

Österreichs Nr. 1 für Sportnahrung mit System, Peeroton, unterstützt diesen Kongress mit Know-how, Experten und seinem internationalen Kommunikationsnetzwerk. Die Teilnahme an diesem Kongress ist für alle Profi- und Freizeitsportler gratis. Über diesen Link kann man über Computer, Tablet oder Smartphone bei allen Vorträgen und Diskussionen mit dabei sein: https://www.sportsnutritioncongress.de/

Exklusiver Platz in der ersten Reihe bei Vorträgen der besten Ernährungsexperten

Weiterlesen

Nachhaltige und „vegane“ Möbelrenovierung

Nachhaltige und „vegane“ Möbelrenovierung

Wer kein Holz oder Leder bei der Renovierung verwenden möchte, sollte auf Möbelfolien setzen

 

Tönisvorst (pts007/14.09.2020/08:40) – Mit dem Einsatz von Klebefolien ergeben sich viele Vorteile, die auch für Veganer und andere Menschen, die aus ethisch-moralischen Gründen auf bestimmte Materialien verzichten wollen, wichtig sind. Moderne Möbelfolien bieten zwar die typischen natürlichen Maserungen und Muster von Holz, Leder oder Stein, werden aber zu 100 % ohne Belastung von Flora und Fauna hergestellt. Dabei handelt man auch noch extrem nachhaltig, weil man durch Möbelfolien die Lebensdauer von alten, aber noch funktionierenden Möbeln extrem verlängern kann. Folierung ist eine preiswerte und schnelle Alternative zu einem Möbelneukauf. https://www.decofilms.de/

Vegane Lebensweise erstreckt sich auch auf Wohnraum und Kleidung

Veganismus hat in den letzten Jahren starken Zulauf bekommen. Leider sind es meist Lebensmittel-Veganer, die nur aufgrund ihrer Gesundheit auf die vegane Lebensweise zurückgreifen. Wenn man nach „echten“ Veganern sucht, dann wird man viel seltener fündig. Bei dieser Gruppe erstreckt sich der Veganismus auf alle Lebensbereiche und wird konsequent umgesetzt.

Weiterlesen

Bunte Aussichten in trüben Zeiten – farbiger Blickfang fürs Fenster

Bunte Aussichten in trüben Zeiten – farbiger Blickfang fürs Fenster

Architektonisch werden farbige Glasfronten gerade neu entdeckt – mit Fensterfolien einfach montiert

 

Tönisvorst (pts013/25.08.2020/09:10)Farbige Akzente oder dekorative Muster an Gebäuden und Schaufenstern sind ein besonderer Blickfang. Sie können als Sichtschutz, kreatives Gestaltungselement oder Sonnenschutz dienen.

STS-Sonnenschutztechnik http://www.sonnenschutz-sts.de bietet modernste Farb- und Dekorfolien für Glasfronten und Fensterscheiben – damit die Aussicht aus dem Büro nicht nur grau ist. Das Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Anbieter.

Häuserfassaden und Glasflächen können mit Farbfolien auf einfache und preiswerte Weise gestaltet werden. Bei STS-Sonnenschutztechnik gibt es sie in allen gängigen Standardfarben. Auch spezielle Kundenwünsche können unter Umständen erfüllt werden. Dabei kann zwischen durchsichtigen und undurchsichtigen Folien unterschieden werden.

Weiterlesen

Loft oder Landhaus: Mit trendigen Möbelfolien renoviert

Loft oder Landhaus: Mit trendigen Möbelfolien renoviert man Wohnzimmer zum Spartarif

Möbelfolien von decofilms.de überraschen mit genial kreativen Gestaltungsmöglichkeiten

 

Tönisvorst (pts014/21.09.2020/11:15) – Das Wohnzimmer ist unbestritten der Mittelpunkt des Hauses. Hier spielt sich das Leben ab, hier will man sich wohlfühlen. Oft steckt deshalb viel Energie in der Gestaltung dieses Raumes. Aus diesem Grund ist auch das Angebot an stylischen Designer-Möbeln, Böden und Ausstattungsgegenständen riesig. Ebenso groß wie deren Beliebtheit sind allerdings oft auch die Preise. Besonders ärgerlich ist es, wenn das teure Design nach einigen Jahren völlig aus der Mode ist oder nach intensiver Beanspruchung erste Macken aufweist. Eine gute Alternative zum Wegwerfen und Neukaufen ist das Renovieren mit den Selbstklebefolien der Firma decofilms. Ob industrielle Loft-Optik oder rustikaler Landhausstil: Eine Übersicht über die große Auswahl an Designs gibt es auf der Internetseite: https://www.decofilms.de

Die strapazierfähigen Folien eignen sich nicht nur zum Aufarbeiten und Umgestalten von Möbeln. Auch Wände, Böden, Türen, Fenster und sogar Geräte können damit neu gestaltet werden. Die Verarbeitung ist auch für ungeübte Heimwerker keine Schwierigkeit: Ausmessen, mit Lineal und Cutter-Messer passend zuschneiden, an Möbel anpassen, andrücken und glätten – fertig.

Weiterlesen

Kommunikations-Aktionismus rettet viele Unternehmen vor dem Aus

Corona-Krise zwingt Unternehmen zu Lobbying und massiven „investigativen“ PR-Aktionen

Pressetherapeut: „Kommunikations-Aktionismus rettet derzeit viele Unternehmen vor dem Aus“

 

Wien (pts010/31.08.2020/09:10) – Lobbying war bisher nur eine Sache von Großunternehmen. Corona änderte dies radikal. Noch nie war es so einfach möglich, Politiker, Meinungsbildner, aber auch eigene Lieferanten und Kunden über die eigenen Probleme, aber auch Anliegen zu informieren. „Investigative PR“ und „Virtuelles Lobbying“ heißen die Zauberworte, die sich während des Corona-Shutdown etablierten. Der Vorteil? Da die direkte Ansprache oder Kontaktaufnahme mit Politikern, Behörden, Entscheidern oder relevanten Meinungsbildnern meist nicht funktioniert oder sogar von diesen abgeblockt wird, muss ein anderer, moderner und damit investigativer Weg eingeschlagen werden, um diese Personen oder Institutionen 100-prozentig zu kontaktieren und zu einer Reaktion zu veranlassen.

Pressetherapeut und Guerilla-Marketing-Fachmann Alois Gmeiner zeigt Unternehmern in seinen PR-Coachings und Marketing-Sparrings, wie modernes „virtuelles Lobbying“ und „investigative PR-Aktionen“ funktionieren und das eigenen Unternehmen durch öffentlichen Druck oder mediale Aufmerksamkeit auch aus tiefen Krisen retten können. https://www.werbetherapeut.com/pressetherapeut/guerilla-marketing/

Öffentlicher Druck bringt Bewegung in die Sache

Weil zur Zeit auch KMU, Freiberufler und Kleinunternehmer die Gunst der Stunde nutzten und über Online-PR und Soziale-Medien öffentlich ihr Leid klagen, erhalten sie auch deutlich schnellere Hilfe und Unterstützung von Staat und Behörden, als jene, die sich brav und still verhalten. Fakt ist: Durch investigative PR, werden Politiker, Meinungsbildner, Organisationen oder auch Unternehmen auch ohne direktes Anschreiben per Mail oder Brief direkt mit meinem Anliegen unmittelbar nach Aussendung einer Pressemeldung über einen Nachrichtenplattform konfrontiert und reagieren meist sehr rasch, aufgrund des zu befürchtenden öffentlichen Drucks, um ein negatives oder problematisches Erscheinen in der Öffentlichkeit zu vermeiden.

Weiterlesen

ISHAP fordert Digitalisierungsinitiative für Bauindustrie

Bundesministerin für Digitalisierung fördert steirische Quetschn, aber wichtiger wäre digitale Förderung der Baubranche

ISHAP fordert Digitalisierungsinitiative für Bauindustrie, die 10 Prozent zum BIP beiträgt

 

Wien (pts016/23.09.2020/09:05) – Das Land der Musiker hat wieder einen Meilenstein erreicht. Die amtierende Bundesministerin für Digitalisierung, Dr. Margarete Schramböck, fördert großzügig die Weiterentwicklung der steirischen Harmonika auf dem Weg in die Digitalisierung mit Hilfe von 3D-Druck. Sehr gut! Aber sollte man nicht eher über die effektive Förderung einer jener Branchen nachdenken, die mehr als 10 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Österreich beisteuern? Im Namen des gesamten Baugewerbes sollte eine sofortige Digitalisierungsinitiative der Bundesregierung starten. Und zwar noch vor dem für die Bauwirtschaft ohnehin seit jeher harten Winter, um den Schritt über die Schwelle ins Digitale Haus nicht zu verpassen und die durch Corona schwer gebeutelte Branche zu unterstützen.

Digitalisierung macht Baubranche weniger anfällig für Corona und kriminelle Subunternehmen

Die Baubranche ist noch immer digitalablehnend und weit von einer umfassenden Digitalisierung entfernt. Eine Unterstützung von Seiten des Ministeriums für die ersten Schritte ins „Digitale Haus“ zur Steigerung der Konkurrenzfähigkeit der Bau- und Immobilienbranche wäre daher überfällig und von Vorteil auch für den Staat. Man sollte daher auch von der Bundesministerin für Innovation, Leonore Gewessler, eine sofortige Digitalisierungsinitiative für die österreichische Bauindustrie einfordern.

Wenn schon Online-Shops für Unternehmer gefördert werden (die naturgemäß Baufirmen wenig helfen), dann sollten auch die massiven Digitalisierungsbestrebungen von Baufirmen finanziell unterstützt werden, um Bauakten, Bauwerksbücher oder den Übergang ins Digitale Haus zu fördern.

Weiterlesen

ISHAP-Gebäudedigitalisierung

Zusammenbruch des „Digitalen Hauses“? Unmöglich!

Durch ISHAP-Gebäudedigitalisierung sind Baudaten 100 % sicher und überall und für immer verfügbar

 

Wien (pts009/15.09.2020/08:45) – Nicht jeder Branche ist klar, dass Digitalisierung nicht nur Zeit, sondern auch Geld spart. Kommt eine zweite Corona-Welle, schützt sie vor Stillstand. Die Bau- und Immobranche setzt aber immer noch zu stark auf die Nutzung von Papierdaten. Das ist gefährlich und nicht mehr zeitgemäß. Vor allem, da bereits die Baubehörden auf digitale Daten setzen und von Baufirmen und Bauherren teilweise sogar schon verpflichtend digitale Daten von Gebäuden verlangen.

„Bei einem neuen Lockdown und Home Office sorgen digitale Gebäudedaten dafür, dass die Bauplanung ungehindert weiter fortgeführt werden kann – ohne Zeitverlust. Wird jedoch wie bisher weiterhin vermehrt mit Papier gearbeitet, stehen wichtige Pläne und Akten nicht zur Verfügung“, so Bmstr. Ing. Thomas Korol, der mit dem Team der ISHAP Gebäudedokumentations GmbH die kompletten Schritte zur Gebäudedigitalisierung und ins „ISHAP Digitale Haus“ übernimmt – damit die Baubranche digitaler, sicherer und effizienter wird. https://www.gebäudedokumentation.at

Häuser aus Papier sind anfällig – ein Zusammenbruch des „Digitalen Hauses“ unmöglich

ISHAP übernimmt die komplette Digitalisierung von Bauwerksbuch und Bauakt und bietet auch für die Handwerker digitale Lösung für die Befundung von Gebäuden und Anlagen.

Weiterlesen

© 2020 - Der Werbetherapeut