Teufel in menschlicher Gestalt bedrohen bekannte Jazz-Sängerin aus Halle

Teufel in menschlicher Gestalt bedrohen bekannte Jazz-Sängerin aus Halle – Das Ziel: Terror

Musikerin Caro Xeé aus Halle legt sich in neuem Song und Video mit Attentätern und Verschwörern an

 

Halle an der Saale (pts014/27.11.2020/10:00) – Man kennt sie als „sehende“, „esoterische“ und sogar „psychotherapeutische“ Sängerin in Halle an der Saale, die eine ganz besondere Freundschaft mit Roger Cicero in der Parallelwelt pflegt. Jetzt wird Caro Xeé auch zu einer, die sich mit den tiefsten Abgründen des menschlichen Seins auseinandersetzt. Und zwar in ihrem neuen Song, der sich mit jenen psychopathischen Teufeln in menschlicher Gestalt beschäftigt, die seit einiger Zeit versuchen, unser Leben und das von Millionen und Abermillionen zu zerstören, um ihr eigenes Ego zum Glänzen zu bringen.

„Egal, wohin man schaut, Hass, Gewalt und Weltverschwörung werden heute schneller verbreitet als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. Danke Facebook, Instagram und Co“, so Caro Xeé. Fakt ist, jeder kann heute innerhalb weniger Wochen zu einem Attentäter mutieren oder durch andere hasserfüllte Unmenschen dorthin gebracht werden, wenn er nur in seiner Internetblase lebt. Die Teufel leben Tür an Tür mit uns.

„Schon im Vorfeld des Releases meines Songs habe ich viele Hasskommentare erhalten und auch Androhung von Entführungen, Terror und was weiß ich noch alles. Es ist ein Wahnsinn. Wacht auf und glaubt nicht den Hassstiftern und Brandrednern dieser Welt, die Religion als Zündmittel nutzen. Die Waffen horten und Hass schüren. Achtet auf Kollegen im Abseits, die sich zurückziehen und sich verändern, weil sie in eine Parallelwelt eintauchen und nicht mehr aus dem Sumpf an Weltverschwörung, Religionsfanatismus und Coronapanik herauskommen. Genau das ist die eigentliche Weltverschwörung, auf die wir gerade hereinfallen“, so Caro Xeé prophetisch. Gerade finalisiert sie das Video zu ihrem neuen Song und der Release steht unmittelbar bevor.

Prophetische Songzeilen einer weisen Sängerin mit Jenseitskontakten:

Weiterlesen

Literatur-Wettbewerb CQ20

Warum Corona für die Literatur so wichtig wird wie der 2. Weltkrieg, Vietnam, 9/11 oder der Mauerfall

Literatur-Wettbewerb CQ20 sucht aufregendste Corona-Quarantäne-Texte für Lesung und Buch-Anthologie

 

Wien (pts005/17.07.2020/06:30) – Noch 100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg, 75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg und Jahrzehnte nach Vietnam, 9/11 oder dem Mauerfall beschäftigt sich die Literatur mit diesen Themen. Bei der Corona-Pandemie, die die gesamte Welt zum Stillstand brachte, wird es ähnlich sein. Zu traumatisch waren und sind die Ereignisse, die mit dem wochenlangen Lockdown in Verbindung stehen. Zwei Autoren und Verleger haben sich zusammengeschlossen, um die frischesten literarisch künstlerischen Elaborate abzuschöpfen. Der CQ20-Literatur- und Kunstwettbewerb geht im Juli und August in die Endphase und sucht noch immer nach den besten Texten, Gedichten, Tagebucheinträgen und Erlebnissen.

Teilnahmebedingungen, Infos und Anmeldung auf: https://news.danzigunfried.com/corona-literaturwettbewerb

Künstlerische Aufarbeitung des Corona-Traumas

„Egal, ob Fiction- oder Non-Fiction-Storys. Egal, ob Literatur, Songs- oder Songtexte, Fotos oder Bildwerke: Wir wollen die gesamte Bandbreite der künstlerischen Ausdrucksweise abbilden und die besten Werke in einer Lesung präsentieren und in einer Anthologie veröffentlichen“, so Mastermind Mag. Ernst Grabovszki, Verleger (Wiener Independentverlag danzig & unfried), der gemeinsam mit Autor Alois Gmeiner diesen Wettbewerb ins Leben gerufen hat.

Weiterlesen

© 2020 - Der Werbetherapeut